!!!!!!

01. Februar 2018

3. topsystem Technologie-Tag: Smart Warehousing in der Logistik

topsystem

Ist in der Logistik zukünftig noch Platz für den Menschen? Sind manuelle Prozesse überhaupt noch effizient oder liegt nicht vielmehr in der Automatisierung der Weg zum Erfolg? Beim 3. topsystem Technologie-Tag im Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) auf dem Campus der RWTH Aachen diskutierten rund 150 Fachbesucher über Smart Warehousing in der Logistik 4.0. Hochkarätige Branchenexperten zeigten in Best-Practice-Beispielen auf, wie Voice als Assistenzsystem für den Mitarbeiter zur Prozessoptimierung beitragen kann.

Als Pionier der sprachgeführten Arbeitsprozesssysteme hat topsystem stets den Anspruch, neue Trends frühzeitig zu erkennen und in die Produktentwicklung einfließen zu lassen. Mit dem topsystem Technologie-Tag hat das Unternehmen eine Veranstaltungsform ins Leben gerufen, bei der sich Logistiker aller Branchen zum fachlichen Austausch treffen. Tim Just, Geschäftsführer der topsystem Systemhaus GmbH aus Würselen, wies in seiner Eröffnungsrede auf den Menschen und IT-gestützte Technik als die Erfolgsfaktoren der Logistik hin. „Dem Menschen kommt allerdings auch in Zeiten der Digitalisierung und Vernetzung die größere Bedeutung zu, da er aufgrund seiner kognitiven Fähigkeiten einer automatisierten Lösung in vielen Fällen überlegen ist“, betonte Just.

Wie Voice in der Praxis eingesetzt werden kann, führte Marco Meusel von der SIMBA DICKIE GROUP vor. Seit die Kommissionierweste Lydia® VoiceWear® von topsystem das vorherige Pick by Voice-Modell abgelöst hat, verzeichnete der Spielzeughersteller eine weitere Produktivitätssteigerung um 11Prozent. Gute Erfahrungen hat auch die UVEX WINTER HOLDING mit der Einführung von Lydia® Voice gemacht. Mit dem Ergebnis – unter anderem eine Steigerung der Pickleistung um 30 Prozent – ist UVEX äußerst zufrieden. Beim Automobilhersteller VW sorgt Lydia® Voice als intelligente Schnittstelle zwischen Mensch und Technik für eine effektive Zusammenarbeit.

Mit dem von der Science-Fiction-Serie Star Trek inspirierten Holodeck präsentierte Marcel Wilhelms, General Manager bei Ehrhardt + Partner Consulting, die nächste Evolutionsstufe der VR-Planung. Sarah Strobel, Projektreferentin im Netzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ der DIHK Service GmbH, erläuterte die Bedeutung von Sprachkenntnissen und -förderung bei der Integration von Flüchtlingen in der Logistik. Der spannende Besuch der Demonstrationsfabrik Aachen rundete das rundum gelungene Programm ab.

Download

Texte

Pressekontakt

Rebecca Schmortte

Rebecca Schmortte

additiv pr

Tel.: +49 2602 95099-24

E-Mail: rs@additiv-pr.de

Unternehmenskontakt

Lydia Konnegen

topsystem Systemhaus GmbH

Tel.: +49 2405 4670-63

E-Mail: lk@topsystem.de

zum Pressefach des Kunden